Ihr Oldtimer Reise Spezialist
Ihr Oldtimer Reise Spezialist

Auf den Spuren der Braukultur

 (Bamberg - Pilsen - Prag - Budweis - Bayern)

 

 

<<  29. August - 6. Septembe 2020 >>

 

 Wir haben bei dieser Tour die Anregungen und Wünsche aus vorangegangenen Reisen berücksichtigt und bieten euch nun eine sehr schöne und entspannte Tour bei überschaubarer Gesamtstrecke und reichlich Zeit die vielen Eindrücke unterwegs in Ruhe zu genießen. 

 

Tourbeschreibung: 

<< 1. Tag Samstag 29. August 2020 >>

 

Anreise zu unserem Hotel in Bamberg. 

Das Hotel liegt zentral, nahe der Altstadt, mit Wellness-  und Fitnessangeboten.

In der Weltkulturerbe Stadt Bamberg werden wir natürlich auch eine kleine Stadführung machen. 

 

Für  Teilnehmer aus dem Rhein-Main-Gebiet gibt es eine Streckenempfehlung (Roadbook) für die Anreise. Wir fahren, wie immer vorwiegend auf Neben- und Bundesstraßen, zunächst am nördlichen Rand des Odenwalds bis zum Main. Vorbei an Miltenberg geht es dann weiter durch Taubertal und etwa zur Mittagszeit werden wir Ochsenfurt am Main erreichen.

 

Nach der Mittagspause fahren wir ein Stück  auf der Steigerwald- Höhenstraße und weiter Richtung Bamberg unserem Tagesziel. In Bamberg geht es dann direkt in das Hotel, in dem wir die erste Nacht verbringen werden.

 

<< 2. Tag Sonntag 30. August 2020 >>

 

Heute starten wir zunächst in südöstlicher Richtung. Wir fahren auf der Fränkischen Burgenstraße auf landschaftlich schöner Strecke vorbei an herrlichenn Schlössern und Burgen in die Fränkische Schweiz,

durch Tüchersfeld (Fränkische Schweiz Museum) bis Pottenstein mit der berühmten Teufelshöle.


Unser weg führt uns weiter durch den Oberpfälzer Wald, über die Grenze nach Tschechien. Dort fahren wir auf idyllischen Nebenstrecken zu unserem Tagesziel in Pilsen. Bevor wir Pilsen erreichen, gibt es einen Zwischenhalt am Kloster Kladruby, welches bekannt ist für sein eigenes Klosterbräu. Im Hotel in Pilsen haben wir zwei Übernachtungen. 

 

 

<< 3. Tag "Pilsen" Montag 31. August 2020 >> 

 

Unser Program in Pilsen: Wir besichtigen die Brauerei des Pilsener Urquell, mit ihrem einzigartigen, in den Fels gehauenen Kellerlabyrinth, wo heute noch Bier nach alter Brauart in großen Holzbottichen hergestellt wird. Das gibt dem Bier seinen unvergleichlichen Geschmack und kann im Keller verkostet werden. Weil das Bier gut schmeckt, und weil Pilsen noch viel mehr zu bieten hat, werden wir noch eine Nacht bleiben. Wen es nicht zur Braukunst zieht, kann den Untergrund von Pilsen, sozusagen die - Stadt unter der Stadt-, das Puppenmuseum, die berühmte Synagoge oder einfach nur die historische Altstadt besichtigen. Alles ist sehr nah und bequem vom Hotel zu Fuß erreichbar.

 

 

<< 4. Tag Dienstag 1. September 2020  >>

 

Nach dem Frühstück verlassen wir Pilsen und fahren auf kleinen Landstraßen durch Mittelböhmen.

Vorbei an der  Burg Krivoklat, sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und gehört zu den ältesten Burgen in Böhmen, geht es weiter bis zur Burg Karlstein. Die Burg Karlstein wurde vom böhmischen König und römischen Kaiser Karl IV. 1348-65 erbaut und zählt zu den bedeutendsten und bekanntesten Burgen Tschechiens. eine Besichtigung lohnt sich. Anschließend geht es weiter nach Prag. Uns ist es gelungen ein Hotel am Burgberg in unmittelbarer Nähe zur Altstadt zu buchen. Zum Hotel gelangen wir ohne mitten durch die Stadt fahren zu müssen

 

 

<< 5. Tag "Prag" Mittwoch 2. September 2020 >>

 

In Prag haben wir den Tag zur freien Verfügung. Während die Fahrzeuge sicher in der Tiefgarage ruhen, können die FahrerInnen und BeifahrerInnen zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Sehenswürdigkeiten der goldenen Stadt erkunden. Ob eines der über 2000 Denkmäler, ob Kaffeehaus oder Restaurant, ob Theater oder Konzert, ob Museum oder Einkaufsbummel, Prag begeistert immer wieder. 
 
Prag ist die Stadt der hundert Türme, UNESCO-Denkmal und sicher eine der schönsten Städte der Welt. Das Altstädter Rathaus mit der berühmten Prager astronomischen Uhr. Cafés, die zum Beisammensein einladen, Boutiquen, Schifffahrten auf der Moldau. Die gotische Karlsbrücke und die St.-Nikolaus-Kirche auf der Kleinseite, die schönste Barockkirche Prags. Palastgärten – weit entfernt vom Stadtgetümmel, der Hügel Petřín mit dem Aussichtsturm, der an den Eiffelturm erinnert, und die Prager Burg.  Jedes der Prager Stadtviertel hat seine einzigartige Atmosphäre und seinen individuellen Zauber

 

<< 6. Tag Donnerstag 3. September 2020 >>

Wir verlassen Prag in südlicher Richtung und erreichen schon bald Schloss Konopiste. Erbaut im 15. Jahrhundert, wurde das Schloss vom österreichischn Thronfolger Franz-Ferdinand 1887 gekauft. Dank seiner Jagdleidenschaft gibt es in den prunkvollen Räumen eine Sammlung mehrer tausend Jagdtrophähen und Waffen aus dieser Zeit, die zur Besichtigung einladen.  
 
Auf dem weiteren Weg nach Südböhmen erreichen wir Tabor mit seinem historischen Zentrum, wo wir auch übernachten werden.

 

<< 7. Tag Freitag 4. September 2020 >>

 

Schon nach kurzer Strecke ereichen wir Budweis. Wer möchte kann auch hier die bekannte Brauerei oder die schöne Altstadt besichtigen. Von Budweis fahren wir durch Krumau (UNESCO Weltkulturerbe), auch die Perle Südböhmens genannt, mit der gotischen St. Veitskirche und einer der größten Schlossanlagen in Mitteleuropa. Wegen der kurzen Etappe gibt es reichlich Zeit für die Besichtigung, bevor es zu unserem idyllisch gelegenem Hotel am Lipno Staussee geht.

 

 

<< 8. Tag Samstag 5. September 2020 >>

Dieser Tag ist geprägt durch die Nutur-Eindrücke Tschechiens. Entlang des Lipno Stausses und über einsame Straßen in herrlicher Natur des Böhmerwalds geht wieder zurück nach Bayern, wo unsere Reise langsam zu Ende geht.
 
Unsere letzte Übernachtung ist in einem Hotel mit eigener Brauerei, Sauna, Schwimmbad und schönem Wellnessbereich. Hier kann man das Thema der Fahrt nochmal vertiefen oder einfach nur entspannen.

 

 

<< 9. Tag Sonntag 6. September 2020 >>

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Hause.

Für die Heimreise ins Rhein-Main-Gebiet gibt es im Roadbook eine Streckenempfehlung über Land und Bundesstraßen, alternativ ist eine individuelle Heimreise möglich.  
 

 

 

   

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dieter Folland